Unser Fokus auf den Patienten

Bei Otsuka stehen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten ganz im Zentrum und geben all unseren Aktivitäten die Richtung vor. Das bedeutet, dass wir Arzneimittel erforschen, entwickeln und auf den Markt bringen, die das Leben der Menschen positiv verändern und Therapielücken schließen, zum Beispiel für Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) sowie unter anderem in den Bereichen Endokrinologie, Nephrologie, Gastroenterologie, Onkologie. Unser Ziel ist es, Menschen mit Produkten zu helfen, an die bisher noch niemand dachte, und nicht mit Nachahmerprodukten in einen bereits gesättigten Markt einzutreten. Wir betrachten uns als ein mutiges, leidenschaftliches Unternehmen. Wir sind bereit, Herausforderungen anzunehmen, vor denen andere zurückschrecken; so etwa im Bereich der Antiinfektiva zur Behandlung der Tuberkulose, einer Erkrankung, die viele behandlungsresistente Erregerstämme aufweist und nicht selten tödlich verläuft. Bei Otsuka denken wir langfristig, wenn es um Investitionen in die Erforschung schwer behandelbarer Erkrankungen geht, die das Leben der Betroffenen schwerwiegend beeinflussen, zum Beispiel Schizophrenie und die autosomal-dominante polyzystische Nierenerkrankung (ADPKD). Wir sind uns bewusst, dass es ein Jahrzehnt und länger dauern kann, bis Antworten gefunden werden und Arzneimittel entwickelt werden können, die ein Leiden wirkungsvoll lindern oder verhindern. Doch Beharrlichkeit ist ein Charaktermerkmal, das alle unsere Mitarbeiter auszeichnet. Die Entwicklung von einem unserer erfolgreichsten Arzneimittel zum Beispiel – einem Antipsychotikum – dauerte 25 Jahre von der ersten Idee bis zur Verfügbarkeit auf dem Markt. Heute wird es von Millionen Menschen in aller Welt eingesetzt. Bei dieser langen und schwierigen Suche sorgte Otsuka für ein optimales Arbeitsumfeld und stärkte so den Durchhaltewillen unserer Forscher. Das Präparat wurde schließlich 2002 auf den Markt gebracht und eröffnete seither Millionen von Patienten mit Schizophrenie oder Bipolaren Störungen eine neue Behandlungsoption. Indem wir unseren Mitarbeitern die nötige Zeit geben, um voller Neugier neue Wege gehen zu können, arbeitet Otsuka heute schon an den Lösungen von morgen, um die Gesundheit von Millionen Menschen in aller Welt zu verbessern.

Welttag für Seelische Gesundheit

Welttag für Seelische Gesundheit

Otsuka Europe unterstützt den Welttag für Seelische Gesundheit (World Mental Health Day), der jährlich stattfindet, um sich für ein besseres Verständnis psychischer Erkrankungen einzusetzen und entsprechende Projekte zu unterstützen. Im Jahr 2014 lautete das Motto des Welttags „Leben mit Schizophrenie". Otsuka führte im europäischen Head Office eine Veranstaltung zu diesem Thema durch.

Eingeladen waren verschiedene Gastredner, darunter ein Patient sowie ein renommierter Psychiater, die über verschiedene Aspekte der Schizophrenie sprachen. Die Mitarbeiter von Otsuka nutzten diesen Tag, um durch den Verkauf von selbstgemachten Leckereien im „Otsuka Arms" – unserem im Stil eines englischen Pubs gestalteten Restaurants – Geld zu sammeln. Der Erlös ging an New Horizons, eine von Otsuka Europa und Otsuka UK im Rahmen von Otsukas europäischem Corporate Social Responsibility (CSR)-Programm unterstützte Wohltätigkeitsorganisation.

New Horizons setzt sich für eine positive Wahrnehmung von psychisch erkrankten Menschen und deren Schutz vor Diskriminierung ein. Dies geschieht durch gezielte Aufklärungs- und Sozialarbeit und sonstiger Unterstützung. Statistisch gesehen hat jeder vierte Mensch im Laufe seines Lebens mit psychischen Problemen zu kämpfen. Gerade während der Genesungszeit brauchen Betroffene besonders viel Unterstützung, da hier Isolation und ein dauerhaft beschädigtes Selbstbewusstsein drohen.